Ich war ungefähr 3-4 Jahre alt, als ich die Musik der Rockys zum ersten Mal hörte. Schon damals, das räume ich nach allem was geschehen ist immer noch ein, beeindruckten mich die neojambisch-rhythmisch-kontrapunktischen Konstruktionen ihrer Texte. Vermutlich wurde in dieser Zeit meine lyrische Ader geöffnet. Viele Jahre später, ich hatte inzwischen einige literarische Erfolge, erhielt ich einen Brief von den Rockys, durch selbigen sie mich unter Vorspiegelung falscher Tatsachen zu sich einluden, nur um mich aus niedrigen Beweggründen für drei Jahre in ihrem Keller einzusperren. Dort musste ich unter Folter das Gitarrenspiel erlernen. Später teilten sie mir mit, dass sie eigentlich jemand anderen haben wollten, sich aber in der Adresse geirrt hatten, es aber nett fänden wenn ich bliebe.
Mit den Rockys konnte ich mich im Laufe der Jahre anfreunden, mit der Gitarre nicht.


P.S. Das ich nicht schwul bin liegt vermutlich daran, dass meine Eltern es auch nicht waren.

P.P.S. Ich entschuldige mich an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich dafür.

Harald Rocks erstes Radio

Harald Rock lebend
auf der Bühne

Harald Rock beim nachholen
der 8. Klasse.

Harald Rock bei einer Anhörung